Am vergangenen Donnerstag war’s für unseren Trainer Willi kein gewöhnlicher Trainingstag. Es gab etwas zu feiern. Schon einen Tag zuvor beging unser Jubilar seinen 80. Geburtstag im Kreis der Familie und am Donnerstag ersetzte dann eine kleine Feierstunde mit seinen Tenniskindern und  deren Eltern das Training. „Ich fühl mich nicht wie 80, nein eher wie siebzig“, so der Jubilar und blickte lächelnd in die Runde. Seine Ehefrau Renate war an diesem Tag auch dabei. Sehr oft war und ist sie noch die helfende Hand, wenn es z. B. während des Tennis-Jugend-Camps um`s  Betreuen und Begöschern des Tennisnachwuchses ging. „Wir selbst haben ja keine Enkel und so haben wir viel Zeit, die wir gern mit unseren Tenniskindern verbringen“, so der Jubilar.

Und wie toll das Verhältnis der Kinder zu ihrem Trainer ist, bewiesen die vielen kleinen Geschenke. Neben Blümchen und Glückwünschen gab es auch selbstgemalte Bilder, die die Kinder stolz überreichten.

Birgit und Frank hielten eine kleine Laudatio, gespickt mit dem einen oder anderen Rückblick auf insgesamt 22 Jahre Trainertätigkeit allein für die SV Lieth. „Willi war immer dann helfend und unterstützend zur Stelle, wenn wir mit unserem Trainingsangebot in Not oder unter Druck geraten waren. Dafür sagen wir heute einmal laut „Danke Willi!““, so unisono Birgit und Frank.

 

 

 

 

Anschließend lud die Tennissparte den Jubilar und seine Gäste zu Kaffee und Kuchen ein. Die große Überraschung war eine mächtige Geburtstagstorte, die Willi überreicht und mit allen Gästen bei kurzweiligen Gesprächen genüsslich verspeist wurde.

 

Empfohlene Beiträge