Tennisspieler auf Abwegen

Am Samstag, 23.03.19 trafen sich einige von uns am Gemeindezentrum, um von dort zu einer Boßeltour aufzubrechen. Beim Boßeln geht’s darum, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen.

Bevor es losging wurde der Boßelwagen, den die „Lütt Nordender Dwars Boßler“  freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatten, mit Eierlikör als Zielwasser und einer kleinen Zwischenmahlzeit beladen. Dann ging’s los. Der Weg war das Ziel und so machte sich unsere kleine Gruppe auf in’s Liether Moor in Richtung Kalkgrube. Aufgeteilt in zwei Mannschaften, Rot und Schwarz, startete das rote Team mit dem ersten Wurf am Ortsausgangsschild von Klein Nordende.

Wurf um Wurf bewegten sich beide Mannschaften Richtung Zwischenhalt. Wer nun denkt, der sportliche Gedanke stand im Vordergrund, der war noch nie boßeln, zumindest nicht mit den Tennisspielern. Neben dem oben geschilderten Grundgedanken spielt der Spaßfaktor verbunden mit einem ausgeprägten Kommunikationstrieb bei diesem Sport eine entscheidende Rolle. Hinweise wie: „Du musst die Straße lesen“ und „Hier solltest du dich mehr links halten“ waren oft zu hören. Und wenn’s dann so gar nicht klappen wollte, wurde die „Zielkalibrierung“ mit einem Eierlikör nachjustiert.

Die Stimmung stieg, als die Liether Kalkgrube erreicht war, es warme Leberkäsbrötchen gab und sich auch noch die Sonne zeigte. Die Wurfergebnisse waren nun nicht mehr ganz so wichtig, Wichtig war die Einhaltung der Reihenfolge der Werfer…und selbstverständlich noch einen Eierlikör! Unsere  Anschreiberin hatte „alles im Griff“. Kurz nach dem Einbiegen in den Heideweg ging’s nach einer kleinen Pause und Kehrtwende auf gleichem Weg wieder zurück nach Klein Nordende.

Das Ortseingangsschild von Klein Nordende war nun Zielpunkt bzw. –linie. Nach Erreichen des Ziels wurde kurz gerechnet und die Mannschaft „Rot“ als Sieger ausgemacht. Wichtiger als die Feststellung der Siegermannschaft war der ungeheure Spaß, den wir alle hatten. Und so ist es nicht überraschend, dass wir uns zu einer Wiederholung im nächsten Jahr verabredeten.

Recommended Posts