Trotz Wintertraining und privater Spielrunden ist das Winterhalbjahr für uns Tennisspieler immer wieder recht lang. Und gerade zu den Fest- und Feiertagen verlangt manch kulinarische Über Strapazierung einen Ausgleich. Da kommt unser „Speck-Wech-Turnier“ zu Beginn des Jahres gerade recht.

Turnierorganisator Frank Steinmeyer konnte am Sonntag, 09.01.2022 ab 14:00 Uhr zunächst fünf Damendoppel begrüßen, die nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ ihre Siegerin ausspielten. Das Besondere an diesem Turnier ist, das nach jedem Spiel die Doppelpaare neu zusammengestellt werden. Am Ende des letzten Matches hatte Angelika Jasmer die meisten Punkte auf ihrem Konto und freute sich riesig über ihren Turniersieg. „Ich freue mich sehr, doch ich habe nicht allein gewonnen, sondern mit meinen Doppelpartnerinnen, danke euch!“, resümierte Angelika.

Ab 16:30 Uhr waren dann die Herrendoppel an der Reihe. 12 Herren, also 6 von Spiel zu Spiel immer wieder neu zugeloste Doppel spielten in insgesamt 3 Partien ihren Sieger aus. Es ist immer wieder begeisternd, mit welchem Willen, Ehrgeiz und Einsatz um jeden Punkt gespielt wird. „Meine Kondition reicht dafür nicht aus, meine Hose rutscht jetzt schon und die Schuhe habe ich auch schon nachschnüren müssen“, so der Kommentar von Heinrich Meissner nach dem ersten Match.

Für ein „Spaßturnier“ ging’s ganz gut zur Sache, doch der Spaß kam nicht zu kurz. Immer wieder waren Selbst-Anfeuerungen zu hören, selten wurde geschimpft und vor allem viel gelacht. Nach 2 ½ Stunden standen dann die Sieger fest. Marc Bechtel konnte in den drei Spielen die meisten Punkte sammeln, Philipp Muhl wurde Zweiter und Thomas Bröcker ganz knapp Dritter.

Mit Blick auf das nächste Jahr und unserem 6. „Speck-Wech-Turnier“ wünschen wir uns und hoffen auf ein Turnier ohne Einschränkungen und Vorgaben, denn nicht nur der Sport ist entscheidend, sondern auch das Miteinander in den Spielpausen und zum Abschluss. Dieses Mal war’s verständlicherweise erheblich eingeschränkt.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Frank, der mit seiner Routine für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat. Euch allen einen guten Start in die Tennissaison 2022 und bleibt gesund.

Empfohlene Beiträge